03.11.2015

Reise nach Rom

Ministerpräsident Stanislaw Tillich reiste am 3. November nach Rom und Vatikanstadt zu Gesprächen über Wissenschaft und Wirtschaft.

Mit der Flugbereitschaft der Bundesregierung trat der Ministerpräsident seine erste Reise als Bundesratspräsident an. Am ersten Abend der Reise begeisterte der Dresdner Kreuzchor Rom mit einem Konzert im Päpstlichen Institut Santa Maria dell'Anima.

Als erstes Amtsgeschäft in seiner Rolle als Bundesratspräsident stand am 4. November für Stanislaw Tillich ein Treffen mit dem Präsidenten des Italienischen Senats, Pietro Grasso, an.

Zum Abschluss seiner Reise nach Rom und Vatikanstadt wurde Ministerpräsident Tillich vom Heiligen Vater empfangen. Im Gespräch ging es um Fragen zu Glaube und Werten sowie den Zusammenhalt der Gesellschaft.

zurück zum Seitenanfang