28.01.2020

Konrad-Adenauer-Stiftung ehrt Kurt Biedenkopf

Männer und Frauen stehen auf einem öffentlichen Platz.
Ministerpräsident Michael Kretschmer (2. von rechts) und Annett Hofmann (3. von links) begrüßen Kurt Biedenkopf (Mitte) und seine Frau Ingrid Biedenkopf (3. von rechts). 
© Pawel Sosnowski

»Veränderung als Chance - Chance der Veränderung-30 Jahre Friedliche Revolution und Neugründung des Freistaates Sachsen-90 Jahre Kurt Biedenkopf«

Ministerpräsident Michael Kretschmer und weitere Mitglieder der Staatsregierung nahmen an der Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kooperation mit der Sächsischen Staatskanzlei »Veränderung als Chance - Chance der Veränderung-30 Jahre Friedliche Revolution und Neugründung des Freistaates Sachsen-90 Jahre Kurt Biedenkopf« in der Dresdner Frauenkirche teil.

Die Veranstaltung wurde durch den Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Norbert Lammert, eröffnet. Nach einer Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gab es ein Gespräch zwischen Ministerpräsident a.D. Prof. Dr. Kurt Biedenkopf und Ministerpräsident Michael Kretschmer. Kretschmer sagte: »Nur jemand, der so viele Erfahrungen und auch so viele Verbindungen hat wie er, konnte uns so helfen. Es kommt immer auf den Start an. Sachsen hatte einen sehr guten Start in den 1990er- Jahren. Das merken wir noch heute.«

zurück zum Seitenanfang